Arduino Tutorial Analoge Werte einlesen.

Hallo

Heute machen wir wieder ein kleines Arduino Projekt.

Wir benötigen dazu:

1 x Arduino

1 x LED mit passenden Widerstand

1 x 10kOhm Potentiometer

 

Der Schaltplan dazu schaut folgendermaßen aus:

 

 

Im Grunde genommen Bleibt die alte Schaltung von den beiden vorhergehenden Projekten erhalten. Wir fügen nur ein Potentiometer hinzu.

Noch einmal eine kurze Auffrischung zum Anschluss von einem Potentiometer: Der mittlere Pin wird an den Analogen Eingang 0 gesteckt der rechte auf +5V und der linke auf GND.

Jetzt zum Programm:

#define led  11
#define poti 0
int potiwert;

void setup()
{
pinMode(led, OUTPUT);
}

void loop()
{

potiwert = analogRead(poti);
analogWrite(led, potiwert / 4); 

}

Das Programm ist auch mehr oder weniger das selbe. Wir haben eine neue Variable mit dem eindeutigen Namen “potiwert”. In dieser Variable speichern wir (Überraschung) den eingelesenen Wert des Potentiometers mit der Funktion analogRead().

Diese Funktion gibt einen 10 Bit Wert (0 – 1013) zurück. Da die Funktion analogWrite() nur mit 8 Bit Werten arbeitet (0 – 255) müssen wir den eingelesenen Wert durch 4 dividieren damit alles vernünftig funktioniert…

Wenn ihr jetzt am Potentiometer dreht könnt ihr die Helligkeit der LED einstellen… Faszinierend. =)

Aussehen sollte das ganze dann so:

Wie Spass beim nachbauen.

Grüße Hoonse

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bauteile, Tech veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Arduino Tutorial Analoge Werte einlesen.

  1. Thomas sagt:

    Auf meinem Ipad sieht dein Blog irgendwie komisch aus.

    • Hoonse sagt:

      Wenn du mit “komisch” awesome meinst dann gebe ich dir recht… =)

      Nein Spass beiseite. Was meinst du mit komisch?
      Auf meinem iPad siehst ganz normal aus.

      mfg Hoonse

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>